Q&A Beikostberatung: Unsere Anbieterinnen stellen sich vor

Q&A Beikostberatung: Unsere Anbieterinnen stellen sich vor
 
kikudoo ist eine Plattform mit einer großartigen Vielfalt von Kurs- und Beratungsangeboten. Wir möchten daher Besucherinnen etwas an die Hand geben, was ihnen bei der Kurssuche helfen soll und Anbieterinnen die Möglichkeit geben, sich und ihre Angebote vorzustellen: So ist die Idee für unsere Blogreihe entstanden: Ein Q&A mit unseren Anbieterinnen!
 
 Unser siebter Beitrag widmet sich dem spannenden Thema Beikostberatung. Dafür haben wir vier tolle Anbieterinnen interviewt: Dorothee vom Familiensalon Wetter, Julia von Motzfrosch, Maria von Mama kocht breifrei und Sassé von Mami sein.

Wer bist du und wie bist du dazu gekommen, Beikostberatung anzubieten?
 
Dorothee: Ich bin Dorothee Gaupp, lebe und arbeite im schönen Familiensalon Wetter. Das Thema Beikost interessiert mich, seit meine eigenen 4 Kinder bei uns am Tisch mitgegessen haben. Zusätzlich habe ich mich dann bei der Gesellschaft für Geburtsvorbereitung und Tatje Bartig-Prang zur Fachkraft für babygeleitete Beikost weitergebildet. Damit habe ich meine Begeisterung für Essen mit wissenschaftlichen Grundlagen verknüpft.
 
 
Julia: Mein Name ist Julia, ich bin dreifache Mama und seit 2018 biete ich Beratungen zu Beikost, Picky Eating, Stoffwindeln, Tragen und Monatshygiene in Rheinhessen an. In der Elternzeit mit unserem Jüngsten habe ich mich entschieden, dass mein Arbeitsalltag familienfreundlicher werden muss und begann mir Fachwissen mit den Fortbildungen zu meinen Herzensthemen Stoffwindeln und Tragen anzueignen. Ursprünglich bin ich Konditormeisterin, somit ist das Thema Ernährung schon sehr lange ein wichtiger Teil sowohl beruflich als auch privat. Ich liebe Essen!
 
Maria: Ich bin Maria, 31 Jahre alt und wohne in der schönen Pfalz mit meinem Mann und meiner dreijährigen Tochter. Ich bin babygeleitete (breifreie) Beikostberaterin, Fachkraft für wählerische Esser*innen (Picky-Eaters) und angehende Ernährungsberaterin für Babys und Kleinkinder. In der Beikostzeit meiner Tochter hat mich das Thema breifreie Beikost fasziniert, so entschied ich mich, als breifreie Beikostberaterin weiterzubilden und Familien in der breifreien Beikostzeit zu begleiten. 
 
Sassé: Mein Name ist Sassé, dreifache Mami und wohne im schönen Weserbergland (Hameln-Pyrmont). 2017, nachdem sich mein 2. Kind nicht nach "B(r)eifahrplan" ernähren wollte, mich intensiver mit der Beikosteinführung beschäftigt. Nicht jedes Kind möchte Brei essen oder sich füttern lassen. Doch welche Alternativen gibt es? Muss es immer Brei sein oder kann mein Kind auch schon unpürriertes zu sich nehmen? Seit 2018 begleite und berate ich Familien bindungs- und bedürfnisorientiert mit meinem Unternehmen mamisein.de
 
Wie läuft so ein Angebot ab?
 
Dorothee: Eltern können bei mir entweder einen Workshop zum Thema Beikost oder eine Einzelberatung buchen.
 Der Workshop bietet ein vielfältiges Angebot an Informationen, aber auch Übungen zur Selbsterfahrung und Reflexion. Die Eltern haben viel Raum ihre Fragen zu stellen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Der Kurs findet in den Räumlichkeiten des Familiensalons statt. In der Einzelberatung gibt es auch grundlegende Informationen. Im persönlichen Austausch ist allerdings ein Eingehen auf die individuelle Situation möglich. Dazu kommen die Eltern entweder in meinen Beratungsraum oder ich besuche sie zuhause. Gerne ist auch eine Online-Beratung möglich.
 
Julia: Bei einem Telefonat im Vorfeld klären wir die Eckpunkte, wo steht ihr gerade beim Thema Beikost, möchtet ihr euch grundsätzlich informieren oder gibt es bereits konkrete Themen oder gar Probleme, für die wir gemeinsam eine Lösung suchen. Jede Beratung ist ganz individuell auf die Familie und ihre jeweiligen Bedürfnisse abgestimmt. Zur Beratung treffen wir uns in meinem Beratungsraum und besprechen Alles, je nach Bedarf mit verschiedenen Hilfsmitteln oder praktischen Übungen. Auch nach der Beratung stehe ich euch weiterhin mit Rat zur Seite, wenn neue Fragen auftauchen.
 
Maria: Ich biete Gruppen-, individuelle Einzelberatungen und Familien online Workshops an. Zum Veranschaulichen der Themen zeige ich gerne Bilder, Videos oder Grafiken. Im Anschluss bekommen alle meine Teilnehmer*innen ein Breifrei-Workbook mit allen wichtigsten Themen zusammengefasst. 
 
Sassé: Es gibt grundsätzlich immer die Möglichkeit der 1 zu 1 Beratung. Doch auch in einem Workshop mit mehreren Familien oder mit Kind beim Beikostfrühstück, teile ich mein Wissen und beantworte Fragen rund ums Thema Beikost.
 
Was macht dein Angebot besonders?
 
Dorothee: In biete den Eltern in meinen Kursen eine entspannte Atmosphäre. Jeder ist herzlich willkommen. In diesem Rahmen fällt es leicht sich zu öffnen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Davon leben meine Workshops. Außerdem biete ich seit über 15 Jahren Kurse an und habe eine Menge Erfahrung, von der die Teilnehmer:innen profitieren können. Ich bleibe immer auf dem neusten Stand und bilde mich regelmäßig weiter, damit meine Angebote aktuell und informativ sind.
 
Julia: Ich berate undogmatisch und bedürfnisorientiert. Jede Familie is(s)t anders und lebt anders. Mein Ziel ist es den Eltern unkomplizierte Lösungen aufzuzeigen, sodass der Beikoststart stressfrei, selbstbestimmt und entspannt für alle Beteiligten ist.
 
Maria: Es freut mich sehr, wenn Familien nach meiner Beratung ohne Druck und Angst die Beikostzeit starten. Meine Arbeit ist, Eltern zu stärken, Mut zu machen und die Kompetenzen und Fähigkeiten des Kindes zu vertrauen. Auf die eigene Intuition zu hören und das Kind ohne Druck und große Erwartungen in der Beikostzeit zu begleiten. 
 
Sassé: Bei mir gibt es immer Alternativen und nicht nur einen Weg. Die Bedürfnisse des Kindes aber auch der Familie sind immer individuell und haben in meinem Angebot ihren Fokus.
 
Was sind deine beruflichen Pläne für die Zukunft? 
 
Dorothee: Im Dezember bin ich ganz frisch im Familiensalon Wetter gestartet. Meine Kurse haben hier ein schönes Zuhause gefunden. Gerne möchte ich mein Angebot noch erweitern und hoffe, dass ich engagierte Kursleiter:innen finde.
 
Julia: Aktuell spiele ich mit dem Gedanken zusätzlich die Ausbildung zur Ernährungsberaterin zu absolvieren. Bis dahin werde ich das Workshopangebot zu Beikost und Picky Eating (wählerisches Essverhalten bei Kindern) um Vorträge für Eltern und Fachpersonal wie Erzieher*innen und Tagespflegepersonen erweitern.
 
Maria: In Zukunft plane ich mein Beratungsangebot mit verschiedenen Themen zu erweitern. Ich möchte Familien auch nach der Beikostzeit gerne begleiten. Neben meine Beratungen plane ich weitere Rezeptbücher zu schreiben. Am 6. Mai 2022 erscheint mein 1. Mama kocht breifrei Kochbuch. 
 
Sassé: Mit meiner eigenen Familienpraxis "Mami sein", hatte ich meinen Wunsch, Familien einen bindungs- und bedürfnisorientierten Ort zu bieten, erfüllt. Doch durch die Pandemie, ist dieser Ort leider zurzeit geschlossen. Auch wenn es nur vorübergehend ist, ist mein Plan für die Zukunft wieder die Türen zu öffnen.
 
Wie bewirbst du dein Angebot bzw. wie bekommst du Teilnehmer?
 
Dorothee: Ich freue mich sehr, dass die Eltern mein Angebot vor Ort gut annehmen und auch fleißig Mundpropaganda machen.
 Neben den üblichen Werbemaßnahmen vor Ort, bin ich auch auf Socialmedia aktiv. Ihr findet mich als Familiensalon Wetter auf Facebook und Instagram. Und natürlich liebe ich auch kikudoo und die vielen Möglichkeiten, die ich hier habe.
 
Julia: Ihr findet meine Angebote unter www.kikudoo.com/motzfrosch und auf meiner Website www.motzfrosch.de und natürlich regional bei meinen Kooperationspartner*innen und mit Aushängen in Kitas und bei Kinderärzten, Hebammen usw.
 
Maria: Über Instagram und Facebook Storys, meiner Homepage (mamakochtbreifrei.de) informiere ich meine Community darüber, wann die nächsten Kurse stattfinden. Ich habe so eine tolle Community, viele teilen oder verlinken meine Kurse, das hilft mir sehr und ich bin sehr dankbar dafür. Danke auch an euch, für die Unterstützung und für das Teilen meiner Arbeit. 
 
Sassé: Die sozialen Medien sind mein aktuelles nach außen treffen. Doch viel läuft über mein Kooperatives Netzwerk aus Physiotherapeuten, Hebammen, Arztpraxen, öffentlichen Einrichtungen und ehemaligen Kunden.
 
Dir hat der Beitrag gefallen und du möchtest gerne eine Beikostberatung bei einer der Anbieterinnen buchen? Dann klicke auf einen der Links und buche direkt deine passende Beratung:
 
Dorothee vom Familiensalon Wetter
Julia von der Motzfrosch
Sassé vom Mami sein 

Weitere Beiträge

Miri kikudoo