Wann entstehen welche Kosten? 

Wir haben diese Frage häufig gestellt bekommen und wir wollen, dass jeder genau weiß, was kikudoo letztlich kostet und wie die Zahlungsabwicklung funktioniert. 

Grundsätzlich erhebt kikudoo auf jede Transaktion 5% Servicegebühr. 

Beispiele: 

  • kostet ein Kurs 80€, dann werden 4€ Servicegebühr erhoben.
  • Wird auf den Kurs von 80€ ein Gutschein in Höhe von 10€ eingelöst, dann kostet der Kurs 70€ und die Servicegebühr sinkt auf 3,50€. 
  • Stellt ihr ein kostenfreies Angebot ein (Schnupperstunde, Erstberatung, 100% Gutschein…) dann ist die Servicegebühr 0€. 

In den 5% bzw. 4€ (hier im Beispiel) sind alle Transaktionsgebühren (ca. 1,65€*), Hostingkosten für eure Webseite und alle weiteren Kosten enthalten. 

Andere Anbieter inkludieren Transaktionsgebühren nicht, so dass ihr bei der Berechnung eurer Kosten das noch bedenken müsst. ;-) 

kikudoo stellt zahlreiche Funktionen zur Verfügung. Diese sind alle inklusive. Es gibt auf kikudoo keine Upgrades oder Limitierungen bei Buchungen oder Funktionen. 


Wer bezahlt die kikudoo-Servicegebühr? 

Wir haben eine tolle Möglichkeit für alle Anbieter von Kursen und Beratungen eingeführt: jeder kann für sich selbst entscheiden ob man die Servicegebühr selbst trägt oder an den Teilnehmer auslagert. 

Beispiele: 

  • Der Anbieter entscheidet, die Servicegebühr an den Teilnehmer auszulagern. Damit steht im Buchungsprozess folgendes: Kursgebühr: 80€ zzgl. Servicegebühr 4€. Eingezogen werden 84€ vom Teilnehmer. Der Kursanbieter erhält seine 80€ und kikudoo 4€. 


  • Der Anbieter entscheidet, die Servicegebühr zu übernehmen: Damit steht im Buchungsprozess lediglich 80€, die der Teilnehmer zu begleichen hat. Im Beleg für den Anbieter stehen dann 76,19€ als Einnahmen/Umsatz und 3,81€ als Servicegebühr. Warum so krumme Zahlen? Diese ergeben sich daraus, dass wir immer tatsächlich die 5% Servicegebühr nehmen. Und zwar vom Umsatz des Kursanbieters. Dieser ist in diesem Beispiel nicht 80€ sondern 76,19€ und davon dann die 5%. Wir sind hier sehr genau. 😉

 


Wie läuft das genau mit den Zahlungen? 

Nach einer Buchung und Zahlung von 84€, geht die komplette Summe erstmal an unseren Zahlungsanbieter Stripe, den wir für die Abwicklung einsetzen. Stripe ist einer der größten Anbieter in Europa und hat natürlich die erforderliche deutsche Banklizenz. 

Innerhalb von Stripe werden eurem Stripe-Konto 80€ gutgeschrieben. Unserem kikudoo-Konto die 4€. 

Wir haben niemals Zugriff auf eure Umsätze. Das ist gesetzlich so geregelt und folgt der Logik, dass dieses Geld natürlich den Anbietern gehört und nicht kikudoo. Das ist auch richtig und gut gelöst. 

Mit jeder Buchung wächst euer Guthaben bei kikudoo und Stripe. Dieses könnt ihr in eurem kikudoo-Profil jederzeit in Echtzeit einsehen. Damit habt ihr immer den Überblick und Transparenz. 

Anfang jeden Monats wird euch die komplette Summe überwiesen. Welche Buchungen inkludiert sind, könnt ihr ebenfalls auf kikudoo einfach nachschauen. Die Auszahlung können wir auch gern auf wöchentlich ändern. Das ist immer gern möglich, wenn jemand dies wünscht. 


Registriert euch gleich über www.kikudoo.com/anbieter! Lasst euch von unseren vielen tollen Funktionen und Support begeistern. Wir freuen uns auf euch! 

Bei weiteren Fragen melden euch gern über info@kikudoo.com

Euer kikudoo-Team